News
a
b

Eckpunkte für eine erfolgreiche Energiewende

02.07.2015

Kommentar von Jan-Christoph Maiwaldt

Lesen Sie auch Hintergrundinformationen zur KWK sowie das aktuelle Eckpunktepapier der großen Koalition auf unserer Themenseite „Zukunft_KWK“.

 

 

Kommentar Jan-Christoph Maiwaldt, Vorstandsvorsitzender der URBANA Energietechnik AG zur energiepolitischen Einigung der Regierungskoalition zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung:

 

„Die Kraft-Wärme-Kopplung ist der Motor der Energieeffizienz, dem die Regierungskoalitionmit den heutigen Beschlüssen neuen Schwung verleiht. Sie muss jedoch sicherstellen, dass die Förderung auch im Bereich des Mittelstands und der Wohnungswirtschaft die Grundlagen für technische Innovationen, CO2-Einsparungen und neue Arbeitsplätze schafft.“

 

„URBANA begrüßt grundsätzlich die heute Nacht von der Regierungskoalition getroffenen Entscheidungen zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Die Bundesregierung muss aber dringend sicherstellen, dass zusätzliche KWK-Fördermittel nicht nur im öffentlichen Sektor, sondern auch im Bereich der dezentralen Wärme- und Stromversorgung ankommen. Nur dann kommen die dringend benötigten Investitionen im privaten Mittelstand und der Wohnungswirtschaft zustande, so dass neue technologische Innovationen entwickelt und zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden.

 

Gerade der Ausbau der hocheffizienten KWK in der Fläche ist für die Umsetzung der Wärmewende essentiell und damit auch für das Erreichen der von der Bundesregierungselbst gesteckten Klimaziele. Dezentrale KWK-Lösungen ermöglichen es, die erheblichen CO2-Einsparpotentiale der Technologie umzusetzen und schon kurzfristig substanzielleErfolge in der Reduktion des Klimagases zu erzielen.“

Ihre Ansicht ist zu klein. Bitte vergrößern Sie Ihr Fenster oder benutzen einen Bildschirm mit einer höheren Auflösung.