Pressedetail
a
b

Per Klick schnell zur individuellen Energieversorgungslösung

 

Neue Urbana App „Energieplaner“ konfiguriert Objektversorgung im Neubau

 

Hamburg, 16. Februar 2016

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bietet Bauherren und Planern eine erprobte und zugleich innovative Grundlage, energiesparende Versorgungslösungen zu entwickeln – auch in Gebäudezusammenhängen ab 20 Wohneinheiten und mit Möglichkeiten, Erneuerbare Energien zu integrieren. Je geringer jedoch die Leistungen der KWK-Anlage innerhalb der dezentralen Anlagen werden, desto deutlicher werden die Anforderungen an den Professionalisierungsgrad des Betreibers, um die Wirtschaftlichkeit zu garantieren. Dies vorausgesetzt kann KWK­ in Kombination mit Erneuerbaren Energien große Potenziale entfalten, um durch optimale Energiestandards die Wärmewende voranzubringen. Unter dem Label „effizObjektversorgung“, kurz „effizO“, hat die Urbana Energiedienste GmbH deshalb für Neubauten in einer Größenordnung von 1.500 bis 10.000 m2 Bruttogeschossfläche ein neues Angebot entwickelt. Das Resultat: Durch die modulare Kombination von Anlagentechnik und durch einen effizienzsteigernden Betrieb werden die Kosten optimiert. Die Energieplaner-App – ein Baustein dieses Angebots – ermöglicht Projektenwicklern, Bauherren und Energieplanern schnell und unkompliziert, Primärenergiefaktor und Energiekosten schon in einem frühen Planungsstadium berechnen zu können.

 

Vor dem Hintergrund der Klimaziele und den großen Potenzialen in der sogenannten „Wärmewende“ ist die Umsetzung von KWK-Lösungen in der Objektversorgung unabdingbar. Hierauf hat der Gesetzgeber bei der Novellierung des KWK-Gesetzes mit der Neugestaltung der Förderung für KWK-Anlagen ? 50 kWel, also für Gebäude mit einer Größe von 1.500 bis 10.000 m2, reagiert. Aufgrund dieser Änderungen sieht Urbana für die dezentrale, gekoppelte Versorgung mit Wärme und Strom sowie für Mieterstrom-Angebote wieder größeres Potenzial – hier haben Energiedienstleister zukünftig etwas Spielraum hinzugewonnen. Allerdings nur, wenn alle Prozesse – beginnend bei der Anlagenauslegung, über Bau und Anlagenbetrieb bis hin zur Stromvermarktung – zur Effizienzsteigerung im Projekt beitragen.

 

Urbana „Energieplaner“ – eine App konfiguriert innovative Versorgungslösungen

Um insbesondere kleinere KWK-Projekte schnell und effizient umzusetzen, hat Urbana eine App entwickelt, mit der auf Basis weniger Eingaben unkompliziert Energiepreise und Primärenergiefaktoren auf einem Tablet (Apple/Android) oder PC ermittelt werden können. Die App „Energieplaner“ ist ein ergänzender Service im Bereich des Urbana-Angebots „effizO“ zur effizienten Objektversorgung. „effizO“ ermöglicht es Projektentwicklern, Bauherren oder Bewohnern kleiner Gebäudezusammenhänge von der Kernkompetenz der Urbana zu profitieren. Durch optimierte Prozesse können passgenau hocheffiziente, dezentrale Versorgungslösungen rund um die bewährte KWK angeboten werden.


Eingabe diverser Parameter für eine individuelle Berechnung

„Energieplaner“ bietet den Nutzern schnell und unkompliziert die Möglichkeit, sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, welcher Primärenergiefaktor in Neubauprojekten für die geplante Energieanlage zu welchem Wärmepreis realisiert werden kann – optional auch unter Berücksichtigung der geplanten KfW-Gebäudestandards.

 

Mit wenig Aufwand können so Energieversorgungslösungen kalkuliert werden: Durch die Eingabe von Parametern – wie Wohnfläche, Anzahl von Wohneinheiten oder optional dem erwarteten Wärmebedarf – wird ein individuelles Anforderungsprofil erstellt. Die Nutzer von „Energieplaner“ haben dabei die Möglichkeit, die eigenen Präferenzen – wie die Priorisierung eines besseren Primärenergiefaktors oder Wärmepreises – sowie die Anlagentechnik jederzeit zu modifizieren, um ein anderes Planungsergebnis zu erhalten. Dieser Service wird in Zukunft noch weiter ausgebaut, sodass rund um die KWK-Anlage weitere Erneuerbare-Energien-Anlagentechnik – wie Photovoltaik, Solarthermie oder Wärmepumpen – dazu konfiguriert werden kann. Die Einbindung eines Mieterstromangebots ist bereits möglich.  

 

Individuelles Angebot per App anfordern

Das Ergebnis aus den Berechnungen der App sind zunächst Richtungsangaben für den Planer oder Bauherren. Der Nutzer kann dann aber via App – falls gewünscht – direkt ein Angebot anfordern oder ein Beratungsgespräch vereinbaren. Darüber hinaus können weitere – vor allem für Bauherren zentrale Informationen, wie Fördermöglichkeiten für das Bauvorhaben, Abrechnungsdienstleistungen, Smart-Home-Angebote etc., angefordert werden. Vor allem Bauvorhaben von Mehrfamilienhäusern können so schnell das passende Wärmeversorgungskonzept finden und die Planung deutlich zuverlässiger machen.

 

Betriebsführung im Zeitalter der Digitalisierung

Auch in Sachen Anlageneffizienzsteigerung hat Urbana sein Betriebsführungskonzept weiterentwickelt, um auch Kunden aus der Versorgung kleinerer Objekte die Vorteile des effizienten Betriebs zu erschließen. Durch die automatisierte Erfassung der wichtigsten Anlagenbetriebsinformationen können Ineffizienzen zeitnah erkannt werden, um entsprechend gegenzusteuern und zu optimieren. So profitieren die Kunden in der Objektversorgung vom erfahrungsbasierten Kerngeschäft von Urbana. Durch die zielgerichtete Auswertung der Daten anhand verschiedener technischer Kriterien generiert ein Algorithmus das Zustandsbild der Anlage und erlaubt die Ableitung von Optimierungspotenzialen und gegebenenfalls erforderlicher Arbeiten. Dadurch können Schäden an Anlagen verhindert, Wartungszyklen durch Zustandskontrollen aus der Ferne bedarfsgerecht angepasst und Primärenergieverbräuche minimiert werden. Kleine Anlagen werden damit effizienter, betriebssicherer und günstiger. Das senkt nicht nur den Wärmepreis, sondern auch den Einsatz von Primärenergie und schützt so unser Klima. ­­­­­­­­­



Ihre Ansicht ist zu klein. Bitte vergrößern Sie Ihr Fenster oder benutzen einen Bildschirm mit einer höheren Auflösung.